Sonntag, 19. Februar 2012

Hallo und einen schönen Sonntag!

Mich hat das erste Mal ein Tag erreicht. Und zwar von Manja mit ihrem Blog Manjas Buchregal.

Die Regeln dazu lauten:
  1. Verlinke die Person, die dich getagged hat.
  2. Nenne fünf Dinge,die du in der letzten Zeit extrem häufig/gerne tust/hörst/spielst/liest/etc. ...
    (Du kannst auch das Bild dazu benutzen,wenn du willst).
  3. Tagge drei weitere Leute.
Na dann mache ich das doch mal.

Fünf Dinge, die ich in letzter Zeit gerne oder häufig
  • bearbeite: Meinen Blog, der mir wirklich viel Spaß macht. Ich lese natürlich die Kommentare und sehe mir an, was sich in den Blogs meiner Blogroll so tut. Auch dort schreibe ich gerne einen Kommentar hinein und gebe ein Lebenszeichen von mir. Das kostet natürlich auch etwas Zeit - die nehme ich mir aber echt gerne.
  • in den Zug mitnehme: Meinen Kindle. Ein echtes Schätzchen, und immer ist was Interessantes drin :-) Im Moment zum Beispiel von C. M. Singer: ...und der Preis ist dein Leben (Teil 1)
  • fotografiere: Den Leselöwen Kurt. Er ist aber auch ein dankbares Motiv, ihm muss ich nicht sagen: "Jetzt guck mal so oder so.." oder "Tu doch den Arm jetzt mal da und da hin." Er weiß immer von selbst wie er am besten posiert. 
  • aufräume: Meinen Schreibtisch. Nee, nicht gerne natürlich. Aber leider häufig. Kaum drehe ich mich um liegt schon wieder irgendetwas darauf, und ich habe das Gefühl, dass das kein Ende nimmt. Wenn jemand ein Patentrezept für einen freien Schreibtisch hat: Immer her damit!!!
  • lese: Bücher von mir unbekannten Autoren. Ich finde es klasse, dass man z. B. bei LovelyBooks häufig die Möglichkeit hat, an Leserunden mit Autoren teilzunehmen, die ihren Debütroman veröffentlicht haben. Dann mit man sozusagen Leser der ersten Stunde - genial. Hier sei z. B. Thilo Corzilius genannt, von dem ich ja letztens Ravinia gelesen habe und bei dem ich mich schon auf Teil 2 freue. Oder Sylvia M. Dölger, die mir über LovelyBooks Ihren Jugendroman Zum Teufel mit Barbie zum Lesen zur Verfügung stellte (hierzu schreibe ich euch noch eine Rezension).
So, das wären meine fünf Antworten. Weitergeben möchte ich den Tag nicht so gerne, weil mich das immer so ein bisschen an die Kettenbriefe von früher erinnert, bei denen immer was ganz Schlimmes passieren sollte, wenn man den Brief nicht innerhalb von so und soviel Tagen an so und soviele Leute weitergegeben hatte. Ich hoffe, das ist okay!

Viele Grüße und bis später

Eure LeseMaus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen