Sonntag, 27. Mai 2012

Nachlese "Mayersche Taschenbuchtage Mai 2012"

Hallo ihr Lieben,

nachdem jetzt die Mayersche Taschenbuchtage (glücklicherweise) endgültig vorbei und die letzten weißen Wannen endgültig aus den Läden verschwunden sind, möchte ich natürlich eine kurze Nachlese machen.

Der Leselöwe Kurt und ich wollten wie immer am ersten Tag direkt los, um die aktuellsten Bücher zur Auswahl zu haben. Leider hat das zeitlich nicht geklappt, und so war ich erst an Tag 2 da. Entweder lag es daran, oder es war tatsächlich so: es gab dieses Mal weniger Aktuelles als vor einem halben Jahr. Das war doch sonst ganz anders? Aber egal, wirklich gestört hat uns das nicht, denn wir haben immer noch genug tolle Bücher gefunden. Und nachdem die Mayersche ja ein paar mehr Standorte hat, haben wir im Laufe der Zeit noch verschiedene andere Läden besucht - ich glaube, insgesamt vier Läden haben wir abgegrast.

Auch die Preislage war anders als sonst, zumindest zu Beginn. Fast vier Euro haben die Bücher gekostet, das fand ich schon recht teuer. Im Laufe der Zeit gehen die Preise dann nach und nach runter, so dass die letzten Bücher für so 1,90 über den Ladentisch gingen. Mengenrabatte waren dieses Mal auch erst später möglich, nicht in den ersten Tagen der Aktion. Glücklicherweise bekommt man mit der Kundenkarte noch einmal 20 % Rabatt, so dass ich im Schnitt mit den Preisen ganz zufrieden war. Bezahlen darf am Ende nämlich immer ich und nicht Kurt ;-)

Das Fazit: Immer noch tolle Bücher, nicht mehr so aktuell. Insgesamt habe ich für 22 (!) Bücher 64,46 Euro ausgegeben, macht einen Schnitt von 2,93 Euro pro Buch

Und das sind sie (übrigens nur 18 von den 22 - die anderen habe ich zwischenzeitlich verliehen):


Von den 19 Autoren kenne ich nur sechs - die habe ich oben grün gemalt. Von Wulf Dorn, Arnaldur Indridason, Simona van der Vlugt und Mila Lippke möchte ich schon länger mal etwas lesen. Und endlich konnte ich auch mal ein paar Bücher von der Wunschliste streichen, die für die Now-or-Never-Challenge zählen werden, denn es sind Bücher, die bereits vor 2011 erschienen sind. Natürlich waren auch ein paar Spontankäufe dabei, z. B. "Never tell a lie" oder "Vergib mir". Wie ist es - kennt ihr einige der Bücher oder Autoren?

Wo ich den ganzen Schwung unterbringen soll, weiß ich nicht so recht, seufz. Da hilft nur eins: Lesen und so schnell wie möglich wieder in die Welt entlassen. Weil es so viele sind, habe ich mich gestern bei Weltbild echt am Riemen gerissen und die vier Bücher, die ich in schon in der Hand hatte, wieder weggelegt...

Die "normalen" Neuzugänge zeige ich euch noch separat. 

So - jetzt erst einmal schöne Pfingsten! Und nicht vergessen, die beiden kostenlosen Serial-Teil der Science-Fiction-Serie "Survivor" bei Amazon für den Kindle zu laden *klick*.

Eure 
LeseMaus



Kommentare:

  1. Das nehme ich doch mal eine interessante Ausbeute :) Ganz viel Spaß mit ihnen :)

    AntwortenLöschen
  2. Simone Van der Vlugt mag ich ja, da hätte ich auch zugeschlagen. Besonders 'Klassentreffen' ist ein Liebling von mir, viel Spaß damit!

    Viele Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  3. Meine Mutter hatte was von Kajsa Ingemarsson gelesen, ich glaube es war sogar dieses Buch. Es hat ihr auch ganz gut gefallen! Ansonsten auch eine interessante Auswahl von dir!

    Noch ein schönes Pfingswochenende!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Ausbeute ... wünsch Dir ganz viel Spaß damit und lass liebe Grüße da,
    Isabel

    AntwortenLöschen
  5. Hi!

    Hab gerade über Blog-Zug Deinen Blog entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden. Gefällt mir richtig gut hier :)

    Vielleicht magst Du ja auch mal bei mir vorbeischaun: www.suechtignachbuechern.blogspot.de Würd mich freuen!

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen