Montag, 28. April 2014

Montagsfrage | Gibt es Situationen, in denen du nicht lesen kannst?

Hallo ihr Lieben,

und wieder geht es in Libromanie's Montagsfrage um ein Thema rund um Bücher.


Nina möchte heute wissen: "Gibt es Situationen, in denen du nicht lesen kannst?"

Oha, ganz klar, die gibt es. Ich bin ein "In-Ruhe-Leser" - will heißen, ich kann nicht nebenbei Musik hören oder das Fernsehen laufen lassen. Ich mag es, wenn ich absolute Stille um mich herum habe, nur dann kann ich mich so richtig auf ein Buch einlassen. Wobei ich interessanterweise eine innere Technik entwickelt habe, die es mir auch in der Bahn ermöglicht, die Umgebungsgeräusche auszublenden. Eine spannende Handlung tut das Ihre hinzu.

Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber manchmal habe ich schon morgens in der Bahn Leute, die Trompete blasen. Keine Idee was das soll, aber es ist so, ganz ehrlich! Da habe ich natürlich keine Chance weiterzulesen - urks!

Außerdem ist mir schon als Kind im Auto schlecht geworden, wenn ich gelesen habe. Das hält bis heute an, ich kann noch nicht mal aufs Handy oder in einen Stadtplan gucken, dann wird mir schon kodderich.

Ansonsten kann ich glücklicherweise in so gut wie allen Gemütszuständen lesen. Egal, ob ich fröhlich, traurig, gelangweilt, überspannt, abgedreht oder durchgeknallt bin, beim Lesen komme ich wieder in eine gute Stimmung.


Eure LeseMaus

Kommentare:

  1. Hallo LeseMaus, das ist eine tolle Antwort, mir geht es da ähnlich wie dir. Ich bin jetzt auch Leserin auf deinem tollen Blog. Lieben Gruss Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber riesig - danke dir :-)

      Löschen
  2. Ich kann eigentlich überall lesen, doch das Auto ist und bleibt ein Problem...

    AntwortenLöschen