Freitag, 30. Dezember 2016

Challenges 2017: Serienkiller – Buchreihen beenden

Auf geht es in eine weitere Challenge, für die ich in den letzten Tagen viel vorbereitet habe – nämlich meine Listen der angefangenen, beendeten und abgebrochenen Buchreihen. Diese Arbeit muss sich natürlich auszahlen, daher mache ich gerne bei Martinas Serienkiller Challenge 2017 mit:

© Martina Bookaholic

Veranstaltet von: Martina Bookaholic | Challenge-Link
Dauer: 01.01. – 31.12.2017

Regeln:

  • Ihr könnt euch die Reihen zeitmäßig selbst einteilen, aber 12 Reihen in einem Jahr! (01.01.2017 – 31.12.2017)
  • Ihr könnt entweder die deutsche oder englische Reihe nehmen, je nachdem wie ihr die Bücher lest.
  • Es gelten auch Hörbücher oder E-Books.
  • Es zählen genauso lange Buchreihen (z. B. Black Dagger, Lord of the Underworld, die noch nicht komplett erschienen sind, oder fertige), aber auch Trilogien, oder Mini-Reihen mit nur zwei Büchern.
  • Ihr müsst die Buchreihen jetzt noch nicht festlegen, sondern könnt sie auch erst im Laufe des Jahres auswählen, je nachdem, was ihr gelesen habt.
  • Ihr müsst mir nicht über euren Fortschritt Bescheid geben, da es nur eine Teilnehmerliste gibt, auf der alle verlinkt sind.

Meine Fortschritte werde ich jeweils hier im Beitrag aktualisieren.

Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit | Tag 7

Hach, schade! Heute ist tatsächlich der letzte Tag der #blubberXmas-Aktion von Anka. Zwei Tage konnte ich leider nicht mitblubbern, aber ich will doch wenigstens das Finale mitmachen! Mal sehen, vielleicht kann ich ein, zwei der Fragen der beiden verpassten Tage morgen noch nachholen.


TAGESAUFGABEN FÜR DEN 30.12.2016

Drehe eine Abschiedsrunde und besuche so viele Blogs unserer Teilnehmerliste wie du magst.

Setze dir heute selbst ein realistisches Leseziel und versuche es einzuhalten - aber nicht schummeln!

Wie hat dir die diesjährige Aktionswoche gefallen? Hast du neue Blogs für dich entdeckt? Bist du mit deiner Teilnahme und deinem Lesepensum zufrieden? Werfe einen Blick zurück und ziehe dein Fazit.


MEINE UPDATES

  • 22:00 Uhr | Nachdem es schon so spät ist, will ich euch wenigstens zeigen, was ich seit vorgestern gelesen habe:

    Fitzek_Das Paket

Wer von euch hat “Das Paket” von Sebastian Fitzek auch schon gelesen? Ich bin wieder ziemlich begeistert von den zahlreichen Wendungen, mit denen ich nie gerechnet hätte. Heute werde ich es sicher noch beenden, so dass ich ungefähr 150 Seiten gelesen habe heute (womit ich vollauf zufrieden bin). Bei solchen Büchern verfliegt die Zeit einfach im Nu.

Insgesamt habe ich während dieser Aktion zwei Bücher ganz (“Vier Pfoten feiern Weihnachten” und “Das Paket”) und das angefangene Buch ausgelesen (“Hollys Weihnachtszauber”) – für eine Woche ist das ein tolles Ergebnis.

Bevor ich nun noch eine kleine Blog-Runde mache, ein kurzes Fazit: Mir persönlich hat diese Blubber-Aktion sehr gut gefallen. Mir hat sie sehr geholfen, wieder gut ins Bloggen hineinzufinden – und mich auch wieder im Kommentieren zu üben, das ich mir ja fürs kommende Jahr gezielt wieder vorgenommen habe.

Es war außerdem sehr schön, so viele andere Blogs kennenzulernen. Ich habe die Gelegenheit genutzt und mir dabei nicht nur den Inhalt, sondern auch den Aufbau angesehen, da ich gerne mehr in Sachen HTML lernen und umsetzen möchte.

Ein riesiges Dankeschön an Anka für die tolle Aktion!

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Challenges 2017: Ultimative ABC-Challenge

Rica von Ricas fantastische Bücherwelt hat eine weitere Challenge im Angebot, auf die ich große Lust habe:

ABC-Challenge_2017

© Ricas phantastische Bücherwelt

Veranstaltet von: Ricas fantastische Bücherwelt | Challenge-Link
Dauer: 01.01. – 31.12.2017

Regeln:

  • Lest und rezensiert je 26 Bücher, deren Titel, Autor oder Protagonisten mit den Buchstaben des Alphabets beginnen.
  • 1 Buch kann je für einen Buchstaben des Titel-, Autoren- und/oder Protagonisten-Alphabets zählen.
  • Die Buchstaben q, x und y gelten auch als erfüllt, wenn sie in dem jeweiligen Titel oder Namen vorkommen.
  • Bei Autoren gelten sowohl Vor- als auch Nachnamen.
  • Der, die, das zählt nicht!
  • Ebenso wenig Reihentitel – also, bei den „Tributen von Panem“ z. B. würde man dann „Tödliche Spiele“ oder „Gefährliche Liebe“ als Titel nehmen.
  • Beim Protagonisten-ABC und AutorInnen-ABC dürft Ihr gerne sowohl männliche als auch weibliche Namen listen.

Meine Fortschritte werde ich jeweils in meiner vorbereiteten Google-Tabelle aktualisieren, die hier zu finden ist: klick

Challenges 2017: Kampf der Verlage

Im neuen Jahr möchte ich mich gerne mal an einer für mich neuen Challenge versuchen: “Der Kampf der Verlage” wird von Ricas fantastische Bücherwelt ausgerichtet.

Kampf der Verlage

© Ricas phantastische Bücherwelt

Veranstaltet von: Ricas fantastische Bücherwelt | Challenge-Link
Dauer: 01.01. – 31.12.2017

Regeln:

  • Rica gibt 12 Verlage bzw. Verlagsgruppen vor, von denen bis Ende des Jahres jeweils 5 Bücher gelesen und rezensiert werden sollen. Ausnahme: 15 Bücher bei Randomhouse, weil diese Verlagsgruppe so viele Verlage hat.
  • Pro rezensiertem Buch gibt es einen Punkt.
  • Hat man die 5 Bücher voll gibt es 5 Extrapunkte. Jedes weitere gelesene Buch gibt 2 Punkte. Bei Randomhouse gilt das erst ab 15 Büchern.
  • Bei den Bonusverlagen gibt es jeweils nur die Hälfte der Punkte.
  • Man kann Verlage tauschen oder streichen (siehe unter Zusatzregeln – diese bitte am besten bei Rica selbst nachlesen).
  • Es zählen alle in 2017 geschriebene Rezensionen
  • Für die definierten Verlage des Monats gibt es pro gelesenem Buch 5 Punkte.

Meine Fortschritte werde ich jeweils hier im Beitrag aktualisieren. Die Bonusverlage liste ich aber erst dann auf, wenn ich ein Buch eines dieser Verlage gelesen habe, um die Seite nicht unnötig zu füllen.


Verlage des Monats:

Januar: Carlsen Verlage und Verlagsgruppe Oetinger
Februar:
März:
April:
Mai:
Juni:
Juli:
August:
September:
Oktober:
November:
Dezember:


Folgende Verlage stehen zur Auswahl:

01 Arena | digi:tales

02 Carlsen (Aladin | Bittersweet | CARLSEN | CARLSEN Clips | Dark Diamonds | Impress)

03 Droemer Knaur (Neobooks | PAN)

04 DTV

05 Fischer Verlage (FISCHER FJB | -KJB | -Krüger | -Sauerländer | -Scherz | –TOR)

06 HarperCollins | Mira Taschenbuch

07 Loewe | Script5

08 Luebbe Verlage (Baumhaus | Bastei Lübbe | Boje | Egmont Ink | Egmont Lyx | One)

09 Piper | Ivi

10 Rowohlt (rororo | Wunderlich)

11 Verlagsgruppe Oetinger (Dressler | Ellermann | Oetinger | Oetinger 34 | Oetinger Audio)

12 Verlagsgruppe Randomhouse (blanvalet | BLESSING | btb | carl’s books | C. Bertelsmann | cbj | cbj audio | cbt | der Hörverlag | DIANA | DVA | Goldmann | HEYNE | heyne>fliegt | HEYNE ENCORE | HEYNE HARDCORE | KNAUS | L!MES | MANHATTAN | PAGE & TURNER | PENGUIN | penhaligon | RANDOM HOUSE AUDIO)

Dienstag, 27. Dezember 2016

Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit | Tag 4

Heute ist doch tatsächlich schon Tag 4 von Ankas #blubberXmas. Das bedeutet, die Weihnachtsfeiertage sind leider schon wieder herum. Aber geblubbert wird natürlich noch bis Ende der Woche!


TAGESAUFGABEN FÜR DEN 27.12.2016

Besuche 5 Blogs unserer Teilnehmerliste und hinterlasse je einen Kommentar.

Versuche heute deinen Lese-Rekord der letzten Tage zu brechen! Wie viele Seiten schaffst du?

Du hast in den letzten Tagen den ein oder anderen Blog besucht. Picke dir einen heraus und stelle uns die Bloggerin/den Blogger vor. Welche Bücher liest sie/er? Was gefällt dir besonders an dem Blog und welche Gemeinsamkeiten kannst du entdecken?


MEINE UPDATES

  • 21:50 Uhr | Spät steige ich in diesen Blubbertag ein. Sicher ist: Meinen Lese-Rekord der letzten Tage werde ich auf jeden Fall brechen, da ich heute früh schon an die hundert Seiten in meinem aktuellen Buch “Vier Pfoten retten Weihnachten” gelesen habe – und vor dem Einschlafen nehme ich mir auch noch ein paar Seiten vor.

 

Schier_Vier Pfoten retten Weihnachten

  • 23:00 Uhr | Nun habe ich eine kleine Runde gedreht und dabei Denise auf Tapsis Buchblog, Chiara von Angelic Books, Anja auf Anjas Insel, Myna Kaltschnee und Vivka auf A Winter Story besucht.
  • 23:15 Uhr | Näher vorstellen möchte ich gerne Anja mit ihrem Blog Anjas Insel. Sie ist nicht nur ein Bücherfan mit einer großen Vorliebe für Thriller, die durchaus blutig sein dürfen – sieh ist auch ein Strick-Talent und hat dafür auch eine Seite “Wolliges” in ihrem Blog eingerichtet. Dort zeigt sie die Tücher, die sie fertiggestellt hat – und es sind sooo schöne Teile dabei! Wenn ich die so sehe, will ich auch dringend wieder zu den Stricknadeln greifen (ich müsste allerdings mein eigenes Tuch, das ich gerade in Arbeit habe, erst einmal wiederfinden…).

Montag, 26. Dezember 2016

Rezension “Hollys Weihnachtszauber” von Trishia Ashley

Weihnachtszauber à la carte


Trishia Ashley
Hollys Weihnachtszauber
Goldmann Verlag
Taschenbuch:
ISBN 978-3-442-48021-0
512 Seiten
8,99 EUR
E-Book:
ISBN 978-3-641-11824-2
7,99 EUR


Klappentext: Zur Weihnachtszeit zieht sich die junge Witwe Holly Brown am liebsten zurück. So kommt es der begabten Köchin gerade recht, als sie gebeten wird, auf ein Herrenhaus in einem winzigen Dorf in Lancashire aufzupassen. Dort gilt es nicht nur das imposante Anwesen zu hüten, sondern auch noch ein in die Jahre gekommenes Pferd, eine Ziege und einen altersschwachen Hund. Doch dann kehrt der attraktive aber abweisende Hausherr Jude Martland überraschend nach Hause zurück. Als dann auch noch das Dorf durch einen Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten wird, müssen Holly und Jude wohl oder übel Weihnachten miteinander verbringen…
© Goldmann

Der erste Satz: “Obgleich der Dezember gerade erst angefangen hatte, war die Krankenhausstation mit einem kleinen Tannenbaum und Wandbehang aus Plastik geschmückt: ein dicker Weihnachtsmann mit leuchtend roten Pausbacken und Mandelaugen.”

Das Wesentliche: Gerade zur richtigen Zeit habe ich diesen Weihnachtsroman in die Hand genommen, den ich schon seit dem vergangenen Jahr auf meinem E-Reader habe. Was für ein Glück, dass ich die Weihnachtsfeierlichkeiten auf Old Place, dem Herrensitz der Martlands und dem heutigen Zuhause von Hausherr Jude Martland, in diesem Jahr nicht verpasst habe!

Holly ist eigentlich über die Weihnachtstage als Haushüterin angereist – ein Job, den sie in jedem Winter gerne annimmt, um Abstand von ihrem normalen Arbeitsumfeld als professionelle Köchin zu bekommen. Doch nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass es dabei nicht bleiben kann, auch wenn Holly sich nur zu gerne vor allen Weihnachtsfeierlichkeiten verschließt, nachdem ihr Mann vor acht Jahren an Weihnachten einen tödlichen Unfall erlitt. Unfreiwillig, aber aus Nächstenliebe unvermeidlich, begibt sie sich in ihr Schicksal und richtet der Familie Martland ein wundervolles Weihnachtsfest aus.

Die sehr sympathische Hauptprotagonistin schließt man sofort ins Herz – und die Martlands gleich mit, egal, ob es sich um den grummeligen Hausherrn, die eigenwillige Tante Tilda oder die quirlige Nichte Jess handelt, um nur einige der zahlreichen Verwandten zu nennen. Ich habe es Trisha Ashley deswegen schnell verziehen, dass sie die eine oder andere Länge ins Buch eingebaut hat – umso länger hatte ich etwas von der schönen weihnachtlichen Atmosphäre!

Jedes Kapitel beginnt übrigens mit ein paar Zeilen aus dem Tagebuch von Hollys kürzlich verstorbener Großmutter, mit denen Holly nach und nach einem großen Geheimnis auf die Spur kommt. So spielt die Geschichte nicht nur an der Oberfläche, sondern hat noch eine ganz andere Ebene, die es zu entdecken gilt.

Das Fazit: Ein zauberhafter Weihnachtsroman mit einer einladenden Atmosphäre. Wer es mag, bis zum Hals in die Weihnachtsfeierlichkeiten auf einem englischen Landsitz einzutauchen, wird an diesem Buch seine Freude haben.

Die Bewertung:

Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit | Tag 3

Und weiter geht es mit dem 3. Tag von Ankas #blubberXmas.


TAGESAUFGABEN FÜR DEN 26.12.2016

Besuche 3 Blogs unserer Teilnehmerliste und hinterlasse je einen Kommentar unter einem Blogbeitrag, der nichts mit unserer Aktion zu tun hat.

Gönne dir 1 Stunde bewusste Lesezeit! Wie viele Seiten schaffst du?

Zeit für einen kleinen Jahresrückblick! Verrate uns, welche Blog-Beiträge, die du 2016 geschrieben hast, zu deinen Favoriten zählen und warum.


MEINE UPDATES

  • 11:30 Uhr | In den Tag gestartet bin ich bereits mit meinem Buch “Hollys Weihnachtszauber” von Trisha Ashley. Und habe es direkt beendet! Nachdem ich es auf meinem Sony Reader gelesen habe, rechne ich kurz aus, wie viele Seiten es gewesen sein müssten: ca. 60 Seiten in 45 Minuten. 

    Meinen eigenen Jahresrückblick zu den Posts auf meinem Blog lasse ich dieses Jahr besser sein. Ich hatte wahrlich kein gutes Blogger-Jahr, und Rezensionen kann man in diesem Jahr von mir daher auch mit der Lupe suchen. Gerade mein Sommer war sehr arbeitsintensiv, so dass ich abends nicht mehr in den Rechner schauen wollte, nachdem ich schon den ganzen Tag mehr als genug davor saß. Auch das Lesen hat sehr darunter gelitten. Erst im November hat es mich wieder so richtig gepackt, und jetzt freue ich mich auf das kommende Jahr mit neuer Blogger-Freude!
  • 21:45 Uhr | Zwischenzeitlich habe ich mit einem neuen Buch begonnen: “Vier Pfoten retten Weihnachten” ist der aktuelle Weihnachtsroman von Petra Schier, der bei Weltbild veröffentlicht wurde. Genau das Richtige für den Jahresausklang!

    Dann habe ich noch meine Rezension zu Hollys Weihnachtszauber geschrieben. Wer nachlesen mag: hier. Und schon ist der zweite Weihnachtstag wieder vorbei. Jetzt nur noch eine kleine Blog-Runde zum Tagesausklang, um die Tagesaufgaben zu vervollständigen.

Challenges 2017: Save your SUB

Und weiter geht es mit der im vergangenen Jahr unter dem Namen “Sub-Oldies-Challenge” geführten Aktion von Diary of a Booklover. Dieses Jahr heißt die Challenge “Save your SUB”:

© http://diary-of-a-booklover.tumblr.com/

Veranstaltet von: Diary of a Booklover | Challenge-Link
Dauer: 01.01. – 31.12.2017

Regeln in Kurzform:
Es sollen mindestens 12 Bücher gelesen werden, die schon am längsten auf dem SUB liegen. Dabei geht es nicht ums Erscheinungsdatum des Buches, sondern um den Zeitpunkt des Zugangs. Die Challenge-Seite sollte monatlich aktualisiert werden.

Meine 12 Bücher sind:

  1. Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli von Andrew Sean Greer
  2. Homecoming von David King
  3. Zuna von Pia Ziefle
  4. Gleitflug von Anne-Gine Goemans
  5. Schweigenetz von Kai Meyer
  6. Holundermond von Jutta Wilke
  7. Blick aufs Meer von Elizabeth Strout
  8. Der neunte Diamant von Kylie Fitzpatrick
  9. Der dunkle Thron von Rebecca Gablé
  10. Und immer wieder die Zeit von Allen Lightman
  11. Die dreizehnte Dame von José Carlos Somoza
  12. Die Mondschwimmerin von Brunonia Barry

Im vergangenen Jahr hatte ich mir vorgenommen, im Laufe der Zeit meine Anzahl zu erhöhen. Dieses Jahr fange ich lieber erst einmal klein an. Winking smile

Meinen Fortschritt werde ich jeweils hier im Blog veröffentlichen.

Sonntag, 25. Dezember 2016

Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit | Tag 2

Guten Morgen, ihr Lieben, und die besten Wünsche für das Weihnachtsfest, das ja heute eigentlich erst so richtig beginnt. Ich starte in Tag 2 von Ankas #blubberXmas.

Bei Anka ist aktuell noch keine neue Aufgabe für denn heutigen Tag online gegangen, ich hoffe, ihre Schwierigkeiten mit der Internetleitung machen sich nicht wieder bemerkbar. Aber eine der Aufgaben kann man ja schon erahnen, nämlich sich der aktuellen Lektüre zu widmen. Damit habe ich vor dem Aufstehen schon begonnen und mir noch eine gemütliche Leserunde im Bett gegönnt.

Jetzt werde ich erst einmal weiter an meiner Buchreihen-Statistik arbeiten, damit ich da zum Jahresbeginn aktuell bin. Ich wollte auch nach weiteren Challenges für das Jahr 2017 Ausschau halten, auch damit kann man sich gut die Zeit vertreiben. Also bis später!


TAGESAUFGABEN FÜR DEN 25.12.2016

Statte 5 Blogs deiner Wahl einen Besuch ab und verlinke uns je einen interessanten Beitrag, den du gefunden hast.

Heute soll gelesen werden! Schaffst du das Tagesziel von 100 Seiten?

Magst du uns ein bisschen von deinem Weihnachtsfest und den dazugehörigen Traditionen berichten? Wie verbringst du Weihnachten dieses Jahr und was gehört für dich zu Weihnachten dazu? Über welche Geschenke durftest du dich gestern freuen?


MEINE UPDATES

  • 22:15 Uhr | Der Rest des heutigen Tages war der Family gewidmet, deswegen bin ich jetzt erst wieder hier. Wir waren lecker Essen, es gab Buffet mit allem, was dazu gehört.

    Zuvor habe ich aber eine ganze Menge an Buchreihen zusammengetragen. Meine Güte! Wer hätte das gedacht, das wirklich so viele zusammen kommen. Dazu mache ich besser mal einen gesonderten Post.

    Jetzt werde ich nicht mehr viel von den Tagesaufgaben erledigen können, aber auf ein, zwei Blogs werde ich heute auf jeden Fall noch kurz vorbeischauen, bevor ich noch ein paar Seiten lese.

Samstag, 24. Dezember 2016

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit | Tag 1

Gestern habe ich mich kurzerhand dazu entschieden, beim diesjährigen Weihnachtsgeblubber (überall zu finden unter dem Hashtag #blubberXmas) mitzumachen. Anka von Ankas Geblubber hat sich die Zeit genommen, dieses tolle Event zu organisieren, damit wir uns in der Weihnachtswoche beginnend am gestrigen Freitagabend nicht nur unseren sonstigen Verpflichtungen widmen, sondern uns ganz bewusst auch unserem Hobby widmen.

Klickt aufs Bild, wenn ihr mehr wissen möchtet:

Weihnachtsgeblubber 2016

Leider konnte ich zum gestrigen Lese- und Blubberabend noch nicht einsteigen, daher starte ich erst heute mit Ankas Einstiegsfragen.


AUFGABEN ZUM LESE- & BLUBBERABEND AM 23.12.2016

Stell dich doch bitte kurz vor! Egal, ob in einem Blogpost, bei Facebook, Instagram oder Twitter und verrate uns, auf welchen Kanälen unter welchen Usernames du zu finden bist.

Ich bin Bina, 46 Jahre alt, und ziemlich buchbegeistert. Seit ich – ich glaube, das war im Jahr 2012 – LovelyBooks entdeckt habe, habe ich erst festgestellt, wie groß die Community der Buchfans dort draußen überhaupt ist. In dem Jahr habe ich auch das Bloggen auf meinem Blog LeseMaus im Bücherhaus begonnen. Ich mag alles rund um Krimis und unblutige Thriller, Gegenwartsliteratur, historische Romane, aber auch SciFi und Fantasy. Ein Young-Adult-Roman oder Jugendbuch darf auch mal dabei sein.

Was ich noch mag: Geocaching, Urlaub an der See, morgens zum Kaffee auf Blogs stöbern (hier dürfen es gerne auch mal Interior-, Koch-, und Handarbeitsblogs sein), mir Wissen rund um Ernährung und Gesundheit aneignen, Bullet Journaling, und und und… Bestimmt wird Anka uns noch bitten, einiges mehr über uns zu erzählen, dann kann ich noch etwas mehr dazu berichten.

Auf Twitter und Instagram bin ich als LeseMaus unterwegs, die Links findet ihr hier:

instagram_hex_icontwitter_hex_icon

Verrätst du uns, welches Buch dich heute Abend begleitet? Hast du dir ein ganz neues ausgesucht und begonnen oder ein bereits angefangenes weitergelesen? Wie ist dein bisheriger Eindruck von der Geschichte? Wie bist du zu diesem Buch gekommen und was hat dich davon überzeugt, es heute Abend zu lesen?

Ich lese erst einmal mein aktuelles Buch weiter, das ist “Hollys Weihnachtszauber” von Trisha Ashley aus dem Goldmann Verlag. Ich habe dieses Buch schon im vergangenen Jahr gekauft, weil ich ansonsten nur weihnachtliche Kurzgeschichten auf meinem Reader hatte und auch eine “richtige” Weihnachtsgeschichte lesen wollte.

Ashley_THollys_Weihnachtszauber

Klappentext:

Ein eingeschneites englisches Dorf, ein attraktiver Herrenhausbesitzer und eine junge Witwe, die nicht mehr an die Liebe glaubt ...

Zur Weihnachtszeit zieht sich die junge Witwe Holly Brown am liebsten zurück. So kommt es der begabten Köchin gerade recht, als sie gebeten wird, auf ein Herrenhaus in einem winzigen Dorf in Lancashire aufzupassen. Dort gilt es nicht nur das imposante Anwesen zu hüten, sondern auch noch ein in die Jahre gekommenes Pferd, eine Ziege und einen altersschwachen Hund. Doch dann kehrt der attraktive aber abweisende Hausherr Jude Martland überraschend nach Hause zurück. Als dann auch noch das Dorf durch einen Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten wird, müssen Holly und Jude wohl oder übel Weihnachten miteinander verbringen…

Ich habe etwas mehr als die Hälfte des Buches gelesen, und es gefällt mir mehr und mehr. Einige Rezensenten schreiben davon, dass das Buch einige Längen hätte, was ich durchaus nachvollziehen kann. Mittlerweile aber bin ich aber von der Geschichte und den Protagonisten gefangen genommen, dass ich mich so fühle, als würde ich ebenfalls Weihnachten in Jude Martlands Herrenhaus verbringen!


TAGESAUFGABEN ZUM 24.12.2016

Statte 5 Blogs deiner Wahl einen Besuch ab und hinterlasse liebe Weihnachtsgrüße.

Verrate uns, welches Buch du dir zu Weihnachten wünschst. Ob es heute unter dem Weihnachtsbaum liegen wird?

Schaffst du es, dir heute 30 Minuten Lesezeit zu gönnen?

MEINE UPDATES

  • 10:30 Uhr | So, mein erster Post zum #blubberXmas wäre geschrieben. Dann starte ich doch direkt mal meine Besuchsrunde – bis gleich!
  • 11:30 Uhr | Ich habe nun schon ein paar meiner Mitstreitern einen Besuch abgestattet. Schon interessant, was gerade alles gelesen wird. Jo von Kunterbunte Wörterwelt liest gerade “Das Haus der vergessenen Bücher” von Christopher Morley. Bei Lilly von Lillys Corner ist es der dritte Teil der Luna-Chroniken von Melissa Mayer, “Wie Sterne so golden”. Sowohl Lilly als auch Myna Kaltschnee sind übrigens nicht nur Leserinnen, sondern schreiben auch gerne. Nicole zeigt uns auf ihrem Blog Goldkindchen gleich eine ganze Reihe von Büchern, die bei ihr gerade aktuell sind. Und Diana beschäftigt sich auf ihrem Blog BuchBria gerade mit dem Buch “Der Hypnotiseur” von Lars Kepler – das wollte ich auch immer schon mal lesen!
    So, nun husche ich noch flink in die Apotheke, ein Hustenmittel für den Notfall besorgen. 
  • 18:00 Uhr | Mein halbes Stündchen für meine Lektüre habe ich erübrigen können, dann gab es noch einiges zu tun. Jetzt ist der Gabentisch bestückt – unter anderem mit den Gaben aus meinem Wichtelpäckchen. Ich hatte dafür einen Amazon Wunschzettel erstellt (wenn ihr stöbern wollt: klick) und mir die Bücher in gebrauchter Form gewünscht, und so sind es alleine drei Bücher nur in diesem Wichtelpäckchen! Aber auch andere der Geschenke sehen stark nach Büchern aus… Ich bin sehr gespannt!

Freitag, 23. Dezember 2016

Challenges 2017: Kommentar-Challenge

Nachdem ich gerade wieder meine Freude daran entdeckt habe, auf anderen Blogs zu stöbern, Schätze zu entdecken und Neuigkeiten zu lesen, finde ich es toll, dass es die Kommentar-Challenge auch im kommenden Jahr wieder geben wird. In 2016 habe ich auf halbem Wege schlapp gemacht – das soll mir in 2017 nicht wieder passieren! Wenn es euch auch so geht, schaut bei Tina auf ihrem Blog reading tidbitts nach und macht auch mit.

Kommentar-Challenge

© Crini

Veranstaltet von: readingtidbits | Challenge-Link
Dauer: 01.01. – 31.12.2017

Das Bewertungssystem lest ihr vielleicht besser bei Tina nach, denn es geht nicht einfach nur um die Anzahl der Kommentare auf anderen Blogs – denn damit würden einige sehr fleißige Kommentierer die anderen so schnell abhängen, dass man einen Rückstand nicht mehr aufholen könnte. Stattdessen gibt es Ranglisten und auch Sonderpunkte, wenn man sich zum Beispiel gegenüber dem vergangenen Monat enorm verbessert hat.

Meine Fortschritte werde ich immer auch hier veröffentlichen.

Kommentare bisher:

Januar:

Februar:

März

April:

Mai:

Juni:

Juli:

August:

September:

Oktober:

November:

Dezember

Sonntag, 4. Dezember 2016

Der Mausemonat 2016-11

Es ist an der Zeit für eine kleine Rückschau auf den November. Das war ein Monat, in dem ich mir seit langer Zeit mal wieder eine Leseliste erstellt und konsequent abgearbeitet habe. Ich denke, da bleibe ich jetzt mal dabei – ich verliere weniger aus den Augen und lese weniger ins Blaue hinein. Hätte ich das zu Beginn des Jahres mal gemacht, hätte ich besser meine ganzen Challenges verfolgen können. Nun denn – Hauptsache, jetzt läuft es!

Und das sind meine Bücher aus diesem Monat:

 

Insgesamt habe ich bei den sechs Büchern 1.984 Seiten verschlungen. Das sind im Schnitt 331 Seiten pro Buch und 66 Seiten am Tag. Ich freue mich, dass drei der Bücher von meinem Uralt-SUB stammen und ich sie nun endlich in Angriff genommen habe! Drei der Bücher habe ich mit 4 und drei weitere mit 3 Leselöwen bewertet. Kein echtes Highlight, aber auch kein Flop.

Leider habe ich auch ein Buch abgebrochen: “Vom Liebesleben der Mondvögel” von Elias Wagner – ein Buch, das schon seit 2012 auf meinem SUB lag. Ich habe einfach nicht ins Buch hineingefunden mit diesem Protagonisten, der sich selbst mit seinem Überfliegertum im Wege steht und ständig Fremdwörter in seine Gedanken und seine Sprache einbaut.

Außerdem habe ich eine ganze Reihe Hörbücher verschlungen:

  • Ally Condie: Die Ankunft (Cassia & Ky #3)
  • Joe Hill/Gabriel Rodriquez: Willkommen in Lovecraft (Locke & Key #1)
  • Gortimer Gibbon #1: Der Frosch des Ultimativen Unheils
  • Die Eiskönigin. Völlig unverfroren (Das Original-Hörspiel zum Film)
  • Gortimer Gibbon #1: Gortimer vs. das verwunschene Mobile
  • Erik Berg: Die Schattenbucht

Hier habe ich wirklich in jeder möglichen Minute ein Hörbuch am Ohr gehaben. So sind unglaubliche 26 Stunden und ein paar Zerquetschte insgesamt zusammengekommen, was pro Hörbuch im Schnitt 261 Minuten und pro Tag im Schnitt 52 Minuten ausmacht.

So, nun will ich doch mal schauen, ob ich das im kommenden Monat übertreffen kann.

Nun erst mal einen guten Wochenstart!

Liebe Grüße

Eure LeseMaus