Sonntag, 19. März 2017

Indiebookday 2017

Am gestrigen Samstag konnten wir wieder den Indiebookday begehen. Inzwischen hat sicher fast jeder schon davon gehört – es ist eine Aktion, bei der es mal um die Bücher geht, die von den unabhängigen Verlagen herausgebracht werden. Der mairisch Verlag ruft jedes Jahr erneut dazu auf, an diesem Tag eben diesen Büchern einen Blick zu widmen und in den Buchhandlungen damit ein Zeichen zu setzen.

Indiebookday_2017

Sehr hilfreich ist für mich dabei immer die Liste auf dem Hotlistblog. Auf dem Blog Lüttelotte findet man darüber hinaus eine tolle Auflistung unabhängiger Kinderbuchverlage.

Ich habe in diesem Jahr schon recht lange ein bestimmtes Buch im´Auge: Das Buch der Wunder von Stefan Beuse, erschienen im mairisch Verlag.

Klappentext: Penny und Tom sind sehr unterschiedliche Geschwister: Während Penny für jedes Wunder offen ist, braucht Tom für alles eine wissenschaftliche Begründung. Doch als immer mehr unerklärliche Dinge geschehen, entwickelt Tom sein eigenes Gespür für Wahrheit. Die Grenze zwischen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt wird durchlässig.

Zwölf Jahre später arbeitet Tom erfolgreich in einer Werbeagentur, als plötzlich seltsame Dinge geschehen: Ein alter Fall wird neu aufgerollt, ein geheimnisvolles Mädchen weiß mehr, als es dürfte, und irgendetwas scheint hinter Tom her zu sein. In diesem Moment erinnert er sich an »Das Buch der Wunder, ein Vermächtnis seiner Schwester, das sich wie eine Prophezeiung liest und ihn zwingt, sich seinem wahren Wesen zu stellen.

Ein ebenso spannender wie poetischer Roman über die größte aller Sehnsüchte: der nach uns selbst.

Den Buchtipp habe ich von Karla Paul, die schon vor ein paar Wochen bei Instagram (hier: klick) davon geschwärmt hat. Leider hätte ich es in meiner Buchhandlung vorbestellen müssen – so ist es dann ein E-Book geworden.

20170318_indiebookday

Ich schaue mich noch mal ein wenig um, welche anderen Bücherschätze im Rahmen der Initiative bei euch eingezogen sind. Erzählt mir doch davon!

Liebe Grüße

Eure LeseMaus

Samstag, 18. März 2017

Unpacking Frühjahrswichteln 2017

Endlich war es so weit – ich durfte mein Frühjahrswichtelpaket auspacken! Organisiert hat diese Aktion die liebe Dani von Brösels Bücherwelt – und ich bin froh, dass ich einen der begehrten Wichtelplätze ergattern konnte.

So sah der Inhalt meines Päckchens nach dem Öffnen aus…

Frühjahrswichteln 1

…und so nach dem Öffnen des Inhalts:

Frühjahrswichteln 2

Neben einem meiner Wunschbücher “Alles Licht, das wir nicht sehen” von Anthony Doerr habe ich noch Bullet-Journal-Zubehör bekommen. Ich kann doch nie genug Washi Tape & Co im Haus haben :-)

Natürlich wollte Kurt sich auch noch mit dem Buch in Szene setzen – er hat sich auch vorgenommen, das Buch noch vor mir durchzulesen!

Frühjahrswichteln 3

Und nun die Auflösung: Bewichtelt hat mich Laura, die auf ihrem Blog Lüttelotte ihrer Liebe zu Kinderbüchern nachgeht. Tatsächlich habe ich ihren Blog erst durch diese Aktion entdeckt – super, da ich doch immer schöne Tipps für mein Patenkind brauche. Ein riesiges Dankeschön für das tolle Wichtelgeschenk!

Liebe Grüße

Eure LeseMaus